TAR 2012

Hinterlasse einen Kommentar

Vor uns lagen: die Alpen; 320 km und 15000 Höhenmeter in acht Tagen. Der Transalpine 2012 führte auf der Ostroute von Ruhpolding über St. Johann, Kitzbühel, Neukirchen, Prettau, Sand, St. Vigil und Niederdorf nach Sexten. Deutschland, Österreich, Italien – ganz großes Kino.


Die längste Transalpine-Route aller Zeiten hatte es in sich. Von etwa 300 gemeldeten Teams erreichten nur knapp 60 Prozent den Zielort Sexten. Bei den Mixed-Teams finishten 51 von 79 Teams. Wir belegten nach etwas weniger als 50 Stunden den 18. Platz. Die Gesamtwertung beendeten wir auf Platz 82. Schon ganz passabel aber da ginge schon noch was. 😎

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Inferno-Tri 3.1/97/30/25 5500Hm20. August 2016
been there, done that.
ÖTILLÖ 1000 Lakes 45/1023. Oktober 2016
been there, done that.

Archive

%d Bloggern gefällt das: